Infektionsschutz

Infektionsschutzbelehrung

Inhalte:

  • Beruflicher Umgang mit Lebensmitteln – betroffener Personenkreis
  • betreffende Lebensmittel
  • besondere Vorsichtsmaßnahmen
  • Tätigkeitsverbot
  • Krankheitszeichen
  • besondere Vorsichtsmaßnahmen
  • Informationspflicht bei Krankheitszeichen

Belehrung nach §43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz

Teilnahmebescheinigung

Nach dieser Erstbelehrung erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung und es erfolgt eine Mitteilung an das Gesundheitsamt. Eine Folgebelehrung hat alle zwei Jahre durch den Arbeitgeber zu erfolgen.